Wir drucken zu 60% auf recycelfähigen Folien (Polyethelen/Polypropylen/Polystyrol) und zu 40% auf Papier. Einer unserer Hauptlieferanten für Folien wird noch in diesem Jahr nach DIN 14001 zertifiziert, die übrigen haben z.T. entsprechende Initiativen eingeleitet. PVC, das im Zuge seiner thermischen Entsorgung Dioxine freisetzt, wird bei uns bereits seit Jahren nicht mehr verwendet. Wir setzen UV-Buchdruckfarben und UV-Flexolack ein, die lösemittelfrei sind und in einem chemisch-thermischen Prozess trocknen. Entsprechend benötigen wir in unseren Produktionsräumen keine Absauganlagen. Auch die in vielen Druckereien bestehende Explosionsgefahr und das damit einhergehende Risiko für Mensch und Natur besteht nicht. Die eingesetzten Farben sind für den indirekten Lebensmittelkontakt gemäß den Vorschriften des FPA/BGA sowie der Europäischen Gemeinschaft zugelassen und enthalten keine giftigen oder hautreizenden Stoffe.

Naturgemäß enthalten die in den Farben verwendeten Pigmente Spuren von Schwermetallen, die jedoch bezogen auf 1 kg Druckfarbe weit unterhalb der Spielzeugnorm und den bestehenden Grenzwerten der Europäischen Gemeinschaft liegen. Die Lacke werden seit einigen Jahren nicht mehr wie früher üblich in kleinen Gebinden angeliefert, sondern in 600 kg Tanks, die vom Hersteller geliefert, abgeholt und wiederbefüllt werden. Dieses Verfahren spart die Entsorgung der kleinen Gebinde und trägt zur Abfallvermeidung bei.

 

 

Hinsichtlich der Reinigungsmittel für die Maschinen testen wir z.Zt. Ersatzstoffe, die auf der Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt werden. Diese sind weniger umwelt- und gesundheitsschädlich als das bisher eingesetzte Ethylacetat und Ethylglykol. Wir hoffen, bis Ende des Jahres 2000 diese Stoffe ersetzen zu können. Bis dahin gelten die üblichen Sicherheitsstandards im Umgang mit diesen Stoffen, d.h. persönliche Schutzausrüstung für die Beschäftigten und vorschriftsmäßige Lagerung dieser Gefahrstoffe, so dass auch im Falle eines Unfalls eine Umweltgefährdung ausgeschlossen werden kann. Die für die Maschinenreinigung eingesetzten Putzlappen werden von unserem Vertragspartner geliefert, nach Gebrauch abgeholt, gereinigt und wiederverwendet.

zurück